Hey, ich bin Emma.

Angehende Ernährungsberaterin. Vegane Rohköstlerin. Youtuberin und nun auch Bloggerin.
Im November 2016 entschloss ich mich dazu, meine Leidenschaften nicht mehr länger für
mich zu behalten, sondern sie mit der Welt zu teilen. Ich gründete meinen YouTube-Kanal
Raw Nourishment.
Seitdem begeistere ich Menschen für einen gesunden Lebensstil und
inspiriere sie mit Themen wie Minimalismus, Veganismus, Rohkost und Bewusstsein.

 

Dass ich mittlerweile für diese Dinge brenne, war jedoch nicht immer so. Tatsächlich komme
ich aus einer Vergangenheit, in der ich mit all dem überhaupt nichts am Hut hatte. Mein Alltag
war gekennzeichnet von ungesunder Ernährung, Lernstress und Abgeschlagenheit. In meiner
Freizeit liebte ich es, nach neuen Klamotten und Make-Up Ausschau zu halten und diese
dann auch in einem ungesunden Ausmaß zu konsumieren. Wochenenden sah ich oft als
Möglichkeit an, um dem Alltagstrott zu entfliehen und Unsicherheiten und Problemchen mit Hilfe
von Partys und Alkohol zu vergessen. Es war ein Teufelskreis, der mir nicht einmal bewusst war.
 
 

Ich fing an, bewusste Entscheidungen zu treffen und mein Leben begann sich zu verändern.

Emma von Raw Nourishment

 
 

EINE Veränderung von innen Heraus

Was ich damals noch nicht erkennen konnte, war, dass mein Verhalten das Resultat einer unbewussten Einstellung gegenüber mir selbst, aber auch gegenüber der Welt um mich herum war. Ich wollte keine Zeit mit mir selbst verbringen, geschweige denn tief in mich hineinhören und mich damit beschäftigen, was ich vom Leben eigentlich wirklich will und so habe ich die Realität mit ungesunden Entscheidungen und anderen Ablenkungen verdrängt. Als mich dieser Lebensstil in eine immer größere emotionale Leere führte, fing ich an zu hinterfragen, warum ich bestimmte Dinge mache. Die größte Frage von allen war hierbei meine Ernährung. Offensichtlich ging es mir mit der Ernährung, die mir von der Gesellschaft vorgelebt wurde, nicht gut. Zwar habe ich zu der Zeit nach und nach verstanden, dass Ernährung mein Wohlbefinden beeinflusst, wie ich mich jedoch anders als bisher ernähren könnte, stand für mich in den Sternen. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten und so stieß ich auf Empfehlung einer Freundin auf eine Dokumentation, welche die Auswirkungen und Folgen des Konsums tierischer Produkte schonungslos aufzeigte. Was sich mir dort für Bilder boten, erschütterten mein bisheriges Weltbild. Ich hatte das Gefühl, aus einer Scheinwelt aufzuwachen und zum ersten Mal so etwas wie Bewusstsein zu verspühren – für das was auf der Welt passiert, aber auch für das, was ich da eigentlich mein Leben lang gegessen habe. Es dauerte nicht lange, bis ich den Zusammenhang zwischen dem Konsum von gequälten Tieren und meinem körperlichen und psychischen Unwohlsein erkennen konnte. Ich hatte nun zwei Möglichkeiten: Das Leben, welches ich bisher geführt habe und welches mir von Tag zu Tag immer trostloser erschien, weiterzuführen oder mein neues Bewusstsein zu nutzen und etwas zu verändern. Ich entschied mich für die zweite Option. Fleisch sollte ab diesem Zeitpunkt keine Rolle mehr in meinem Leben spielen. Habe ich es von Anfang an konsequent durchziehen können? Nein. Haben mich diese Rückschritte runtergezogen? Nein. Ich hatte ein Ziel vor Augen und wusste, dass ich dieses auch erreichen werde – egal wie oft ich dabei in alte Muster zurückfalle.

Den Entschluss, kein Fleisch mehr zu essen, konnte ich nach einigen Wochen endgültig realisieren und es fühlte sich unglaublich gut an! Dies sollte der Start in ein neues Leben für mich werden. Ich fing an, bewusste Entscheidungen zu treffen und alles begann sich zu verändern. Mit dem Verzicht auf Fleisch, strich ich nach nur einem Jahr auch alle anderen tierischen Produkte aus meiner Ernährung und wurde vegan. Das daraus resultierende neue Bewusstsein führte mit der Zeit dazu, dass ich meinen Konsum nicht nur im Ernährungsbereich hinterfragte. Alkohol, Partys und das ständige Anschaffen von Klamotten und Make-Up gehörten bald der Vergangenheit an und ich entdeckte ein mir bis dahin völlig unbekanntes Körper- und Lebensgefühl, welches sich mit meiner Umstellung auf eine reine Rohkost-Ernährung vor knapp 2 Jahren nochmals intensivierte. Ich fühlte mich wie ein neuer Mensch! Optimistisch. Lebensfroh. Kraftvoll. Energiegeladen. Selbstbewusst.

Heute, 5 Jahre nachdem ich mich dazu entschloss, etwas in meinem Leben zu ändern, ist nicht mehr viel von der einst partymachenden, alkoholtrinkenden und materialistischen Person übrig. Es war keinesfalls eine Wandlung über Nacht, sondern viel mehr ein Prozess, bei dem ich jeden Tag dazu lernte und alte Gewohnheiten Schritt für Schritt durch neue Erkenntnisse ablegte und ersetzte. Dieser Bewusstwerdungsprozess hat letztendlich mein komplettes Leben umgekrempelt und mir Wege eröffnet, die ich vorher nicht für möglich gehalten hätte. Fühlte ich mich früher häufig verloren, da ich keine Passion im Leben hatte und die daraus entstehende Tristheit dann mit ungesunden Ablenkungen kompensierte, stehe ich heute selbstbewusst vor einer Kamera und inspiriere mit Themen, die mir am Herzen liegen und Menschen weiterhelfen. Ich weiß nun, warum ich hier bin und was meine Berufung ist. Danke, dass ich sie leben darf.

 
 
 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen